Verkauft

Wunderschöne Wagenuhr “Au char de l’Amour” signiert Cardinaux

Wagenuhr “Au char de l’Amour” signiert Cardinaux

Seltene Wagen-Kaminuhr “Au char de l’Amour”, datiert um 1830, nach dem Modell von André-Antoine Ravrio (1759-1814). Diese Kaminuhr aus Ormolu stellt Eros dar, der einen von zwei sich aufbäumenden Pferden gezogenen Streitwagen fährt. Die vergoldeten Bronzeskulpturen von Eros, den Pferden und dem Streitwagen sind wunderschön und naturgetreu modelliert. Die Uhr hat ein skelettiertes Uhrwerk mit einem blauen Emailzifferblatt, das das Rad des Streitwagens darstellt. Es ist blau emailliert, hat goldene römische Ziffern und vergoldete Bronzezeiger für die Stunden und Minuten und trägt die Signatur “Cardinaux à Paris”. Cardinaux ist bei Tardy als Uhrmacher aufgeführt und war von 1800 bis 1830 als Uhrmacher am Boulevard Poissonnière in Paris tätig.

Die Skulpturen ruhen auf einem Sockel aus meergrünem Marmor mit den Attributen des Eros. Auf der linken Seite des Sockels sehen wir eine Fackel mit einer Flamme. Auf der rechten Seite befindet sich ein Köcher mit Pfeilen und in der Mitte ein Bogen mit zwei gekreuzten Pfeilen, umwickelt mit einer Schleife. All dies sind typische Symbole des Eros. Die Pfeile, die er schießt, damit sich die Menschen verlieben, und das Feuer, das das Herz erwärmt und entzündet.

Details

Diese Wagenuhr wurde professionell gereinigt und befindet sich in einem ausgezeichneten Zustand mit schöner Vergoldung. Das Uhrwerk mit Ankerhemmung, Federaufhängung und außenliegendem Zählrad schlägt die Stunden und halben Stunden auf eine Glocke. Sie wurde von unserem Uhrmacher gewartet und befindet sich in perfektem Zustand. Sie wird komplett mit Pendel, Glocke und Schlüssel geliefert.

Paris, um 1830.
Abmessungen: 46,5 cm breit, 38 cm hoch und 14 cm tief.
Gewicht: 12,7 kg.

Literatur

  • Pierre Kjellberg, “Encyclopédie de la pendule française”, S.417 #C
  • Elke Niehüser, “French Bronze Clocks”, S.240 #910
  • Tardy, Dictionnaire des horlogers français, S.111
error: